Montag, 4. Juli 2016

Langeweile im Mutterschutz

Also davon abgesehen das ich natürlich keinen Mutterschutz habe wegen Nichtbeschäftigung vorher, habe ich mit 3 Kindern garantiert auch keine Langeweile. dazu kommt das es nur noch 2 Wochen bis zum Entbindungstermin von K4 sind und K1 nur noch diese Woche Schule hat und dann 1 Woche ins Zeltlager fährt. Also viele Termine treffen auf wenig Zeit.

Letzte Woche:
Montag
6:20 Wecker
dann Frühstück für Schule, Kiga und zu Hause machen, K1 geht alleine los K2&3 werden zum Kiga gebracht, danach selber Frühstück und "Freizeit"
bis 12:30 K3 abholen, essen
13:30 K1 kommt nach Hause, essen & Hausaufgaben
14:45 K2 bei der Musikalischen Früherziehung im Dorf abholen
Windeln für K2&3 kaufen
16:00 beim Mann vor der Arbeit (12 km Richtung NO) die Kinder und das Auto ihm übergeben
16:05 versuchen den Ferienspaß von K1 zu bezahlen aber zu lange Wartezeit
16:15 bei der Hebamme zur Sprechstunde für die geburtsvorbereitende Akkupunktur
16:55 fertig dann zur Bahn
17:10 fährt die Bahn (einmal die Stunde) zurück nach Hause
17:35 zu Hause wo der Mann schon essen kocht
dann Abendessen und Abendprogramm

Dienstag
6:20 Wecker
dann Frühstück für Schule, Kiga und zu Hause machen, K1 geht alleine los K2 wird zum Kiga gebracht, heute "pünktlich" noch vor 8 Uhr
K3 hat Fieber und ich bringen ihm zum Mann auf die Arbeit (12 km Richtung NO) im Kiga gibt es Ringelröteln was bei Schwangerschaften und nicht Immunität der Mutter gefährlich ein kann
8:30 Termin beim Gynäkologen mit CTG, Ultraschall und dem Rest an regulären Untersuchungen
10:00 K3 wieder einsammeln (die beiden waren währenddessen im Café um 2. Frühstück) und wieder nach Hause
12:15 K3 ist fertig und ich lege ihn hin (immer noch Fieber)
12:45 K1 kommt von der Schule mit Kopfschmerzen
Mittagessen und Hausaufgaben
13:15 K1 legt sich auch hin ich ruhe mich auch kurz aus
13:45 K2 vom Kiga abholen
14:15 K3 steht auf und spielt mit K2, K1 ruht sich weiter aus und liest
15:30 Mann kommt nach Hause zusammen mit Mann der Arbeitszimmer begutachtet für Homeoffice
Rasenmähen, Wäsche aufhängen, K1 nicht zu Pfadfindern wegen krank Mann und K2 trotzdem hin für Infos über Zeltlager
dann Abendessen und Abendprogramm (wobei K1 schon vorher eingeschlafen ist)

Mittwoch
6:20 Wecker
weil K1&K3 krank sind gehen wir heute (hauptsächlich) wegen K2 zum Kinderarzt (12 km Richtung NO). Logisch oder?!
8:17 Vertretungsklassenlehrerin ruft an ob K1 heute noch käme (hatte 7:30 auf den AB der Schule gesprochen, Sekretariat nur Mo+Di)
8:30 kommen wir los, hetze aber auch nicht geht ja um nix
9:00 Beim Arzt kommen wir wegen Ausschlag nicht ins Wartezimmer sondern in den Flur zum warten,
Gesundheitsstadien der Kinder abklären
10:15 im Outdoorladen noch je einen Beutel für dreckige Wäsche und Geschirr für K1 kaufen, sogar überraschend mit Pfadfinderrabatt
nach Hause, Mittagessen, Kinder spielen, aufräumen, mit Schwiegeroma telefonieren, Mann kommt nach Hause, Kinder duschen, Abendessen und Abendprogramm

Donnerstag
6:20 Wecker
dann Frühstück für Schule, Kiga und zu Hause machen, K1 geht alleine los K2&3 werden zum Kiga gebracht, heute "pünktlich" noch vor 8 Uhr
ich fahre einkaufen (13 km Richtung W) bei Real gibt es Pampers im Angebot die wir bei K3 für nachts nutzen und dann kaufe ich auch gleich essen fürs Wochenende ein etc.
12 Uhr K1 kommt von der Schule, Mittagessen, Hausaufgaben
13:45 K2&3 vom Kiga abholen


Freitag
6:20 Wecker
dann Frühstück für Schule, Kiga und zu Hause machen, K1 geht alleine los K2&3 werden zum Kiga gebracht, danach selber Frühstück
9:15 mit dem Fahrrad zur Schule für Büchereidienst. Es kommt aber kein einziges Kind
10 wieder nach Hause
11:45 K1 kommt nach Hause
bis 12:30 K2&3 abholen zusammen nochmal zur Bücherei (direkt gegenüber) um die Viertklässler aufzuschreiben die noch Bücher zurück geben müssen vor den Ferien nächste Woche, Zettel der Direktorin abgeben
nach Hause und Mittagessen


Diese Woche:
Montag:
6:20 Wecker
dann Frühstück für Schule, Kiga und zu Hause machen, K1 geht alleine los K2&3 werden zum Kiga gebracht, zum Bäcker das bestellte Brot abholen und Brötchen dazu geschenkt bekommen, danach selber Frühstück, Haushalt, Telefonat
bis 12:30 mit dem Fahrrad K3 abholen, kurz zur Schule rüber und mit K1 Interrims Klassenlehrerin etwas klären, mit dem Fahrrad nach Hause, essen (Reste vom Wochenende)
13:30 K1 kommt nach Hause, essen & Hausaufgaben
ab 14:30 los um K2 zu Fuß bei der Musikalischen Früherziehung im Dorf abzuholen und dann K1 zu einer Schulfreundin bringen (insgesamt 3,5 km laufen)
um kurz vor 4 sind wir zu Hause und ich bin ziemlich platt. Trinken und Wassermelonenpause, Kinder gehen in den Garten zum spielen
16:35 der Mann kommt nach Hause wir tauschen uns kurz aus
17:30 holt er K1 von der Freundin ab
18 Uhr "High Noon" auf der Straße. Dorfrat, Vertreter von der Stadt (oder vom Kreis?) Bauingenieur und alle Anwohner/Eigentümer treffen sich um die geplante Sanierung der Straße zu besprechen. Ich mache mit den Kindern das Abendprogramm während der Mann mitdiskutiert. Im Anschluss geht er noch zum Ortschaftsrat wo die Maßnahmen für die Straße gleich beschlossen werden, er ist gegen 21 Uhr zurück

Dienstag
siehe WMDEDGT 07/16

Mittwoch
Plan:
Normaler Tag. K1 bis 11:30 Schule, K2&3 bis 14 Uhr Kiga. Um kurz vor 16 Uhr zur Stadt (12 km Richtung NO) fahren da Kinder dem Mann übergeben und zur Akkupunktur (letztes Mal) bei der Hebamme gehen dann mit der Bahn zurück.
normaler Abend

Donnerstag
Plan:
Normaler Morgen. K1 bis 11:30 Schule K1 mit Auto von der Schule abholen um sein ganzes Schulmaterial von Klasse 1 einzusammeln, evtl. vermisste Gegenstände zu finden etc. (sie wechseln den Klassenraum zum nächsten Schuljahr).
K2&3 bis 14 Uhr Kiga
14:30 Frisör für die Kinder (im Dorf)
16 Uhr Augenarzt für K1&2 (Stadt 13 km Richtung SO) mit Augentropfen vorher
normaler Abend, je nach Müdigkeit Teile vom Spiel Deutschland - Frankreich gucken

Freitag
Plan:
Normaler Morgen. K1 hat um 10:45 Schulschluss
restliche Sachen für das Pfadfinderlager packen wo Abends Gepäck Abgabe ist.
K2&3 bis 12:30 vom Kiga abholen
Schwiegermutter läuft im laufe des Mittags auf und will über nach bleiben
18 Uhr Gepäckabgabe im Dorf
19 Uhr Zeugnis-Essen gehen (K1 hat sich Italiener gewünscht)

Samstag
Plan:
10 Uhr Treffen, Segen und Abfahrt der Pfadfinder
evtl. fährt der Mann noch mit unserem Auto mit um Gepäck zu transportieren, entscheidet sich Freitag (1 Stunde pro Richtung an Fahrtzeit)
Schwiegermutter macht sich wieder auf den Weg nach Hause

Ab dann habe ich Zeit. Auch wenn ich denke das Baby wird sich noch etwas Zeit lassen :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen