Donnerstag, 20. November 2014

Geburtstag

In 3 Tagen habe ich Geburtstag.
Ich habe kein Problem damit älter zu werden aber irgendwie kam der Tag jetzt so plötzlich so nah.
Dadurch das wir inzwischen von September bis Januar jeden Monat einen Geburtstag haben kommen wir aus dem feiern kaum raus. Sobald man die Deko von einem Geburtstag weggeräumt hat kann man sie gleich wieder raus holen. Zwischen dem Geburtstag vom Mann und von K1 liegen gerade mal 2 Wochen und dazu noch Weihnachten und Silvester. Irgendwie ist dabei der ganze Zauber und die Vorfreude die ich als Kind vor meinem Geburtstag gehabt habe etwas auf der Strecke geblieben. Das mag natürlich auch daran liegen das der Geburtstag an sich als Kind mehr Überraschungen und Unbekanntes bereithält.
Jetzt jedenfalls wusste ich erst gar nicht ob ich überhaupt feiern möchte. Die ganzen Verwandten müssen ja gut 2 1/2-3 Stunden hier her fahren und ich wusste auch gar nicht ob extra jemand kommen wollte. Ich hätte sonst 2-3 Freundinnen vor Ort eingeladen zum Kaffee trinken und gut ist.
Dann bekamen wir aber Anfang des Monats fälschlicherweise Geburtstagspost für K3 da er den gleichen Namen wie eine meiner Cousins hat und der Großonkel (Bruder von Opa ohne Garten) nur den Vornamen im Kalender stehen hatte. Also habe ich dort angerufen (um den Fehler aufzuklären) und Großonkel und -tante, die uns schon seit unserem Umzug im Juni mal besuchen wollten, zu meinem Geburtstag eingeladen.
Da meine Schwiegereltern bereits 2 Tage vorher schon meinen Mann gefragt hatten ob ich denn etwas gesagt hätte zum Thema feiern lud ich sie auch direkt ein. Meine Eltern habe ich dann auch darüber in Kenntnis gesetzt das ich feiern würde lies aber die Entscheidung offen ob sie nun kommen oder nicht. Letztes Wochenende rief ich dann an um zu klären ob jemand kommen würde und siehe da sie bringen auch meine Oma mit Garten mit und sie kommen bereist Samstag und bleiben über Nacht. Nach einem Gespräch mit meiner Schwiegermutter war klar das auch sie mit weiterem Besuch kämen. Dort kommt zusätzlich die Schwiegeroma und einer meiner Schwager mit (die 4 kommen aber "nur" Sonntags).
Aus" ich weiß gar nicht ob ich feiern soll" ist also inzwischen ein Mittagessen für 12 Personen und ein Kaffee trinken für 14 Personen geworden.
Achja aber irgendwie freue ich mich schon das sie alle zum feiern kommen und nett ist es ja eigentlich auch immer mit der Familich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen