Dienstag, 1. März 2016

Basteln mit Kindern - Osterei Fensterbild

Letzte Woche hatte ich 2 Stunden Zeit nur mit K2. Da vor Ostern noch einige Geburtstage anstehen haben wir etwas gebastelt was er mit 4 1/4 gut hinbekam. Geht natürlich auch für ältere Kinder und bei jüngeren kommt es auf die Fähigkeiten beim schneiden an.
Gebastelt haben wir Ostereier als Fensterbilder.


Man braucht

  • weiße Pappe
  • Transparentpapier
  • Schere (evtl. auch Cutter+Unterlage)
  • Kleber
  • Nadel und Faden (zum Aufhängen)
Als erstes Habe ich mir eine Vorlage im Internet gesucht für ein Osterei z.B. hier bei www.wunderbare-enkel.de) gibt es aber natürlich auch wo anders oder einfach selber aufmalen. Die Vorlage habe ich dann mit der Schere ausgeschnitten, für innen habe ich den Cutter benutzt und dann die Schablone mehrfach auf weiße Pappe übertragen (pro Fensterbild braucht man 2 Eier).
Die Papp Eier habe ich dann von K2 ausschneiden lassen, das innere habe ich wieder ausgeschnitten weil es mir für einen 4jährigen dann doch zu gefährlich mit dem Cutter war)
Danach haben wir von dem Transparentpapier unterschiedlich breite Streifen abgeschnitten.
Die Streifen hat dann K2 nach Wunsch auf einem Ei angeordnet so das jedes eine andere Farbreihenfolge hat und individuell wird.
Dann haben wir eine Ei mit Kleber bestrichen und die Transparentpapierstreifen in der gewünschten Reihenfolge angeordnet. Teilweise auch überlagert Hauptsache die gesamte Breite ist bedeckt
So sah es dann aus als alles einmal festgeklebt war. Im Anschluss haben wir die überstehenden Ecken abgeschnitten und auf dem Rand wieder Kleber verteilt,

um dann das zweite Ei drauf zu kleben. Da die Eier natürlich nicht exakt ausgeschnitten wurden und vor allem auch nicht gleich habe ich im Anschluss nochmal überstehende Ecken wo man das bunte Papier sehen konnte abgeschnitten.



Am Ende noch oben mit einer Nadel einen Faden durch ziehen damit man es am Fenster aufhängen kann.

Viel Spaß beim nachmachen!

Bilder sind alle von mir. Kein kopieren der Bilder ohne meine Erlaubnis!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen