Sonntag, 5. Juli 2015

WMDEDGT? 07/15

Eigentlich hatten wir den Wecker erst auf halb 8 gestellt, aber durch die anhaltende Wärme hatten wir mit offenem Fenster und Rollo geschlafen und das Zimmer liegt auf der Ostseite des Hauses also waren wir (und die 2 Kinder im unserem Bett) früher wach.
Dafür hatten wir dann aber alle genug Zeit zum duschen und Frühstücken.
Zusätzlich zu uns 5 waren noch 5 weitere Gäste bei uns einquartiert (die armen Studenten)und es hat sich als sehr praktisch herausgestellt das wir 2 Duschen haben.
Kurz nach 9 sind wir zusammen mit Gästen die direkt um die Ecke im Hotel übernachtet haben) zu Fuß zur Kirche gelaufen und waren rechtzeitig da. Genug Zeit um nochmal im Eiltempo mit dem Auto eines anderen Gastes ach Hause zu fahren um die Taufkerze zu holen ;)
Der Gottesdienst war sehr schön. K1 durfte das Taufwasser ins Becken gießen und K2 die Kerze tragen.
K3 hat dann im Anschluss "dädig" gerufen und wollte noch weiter im Wasser plantschen und fand es nicht gut das er nicht durfte. Dafür ist er dann kurze Zeit später auf meinem Schoß eingeschlafen und hat auch umgebettet in den Buggy den Weg zum Gasthof wo wir zum Brunch eingeladen hatten schlafend überstanden.
Das Essen hat allen sehr gut geschmeckt, wir waren auch die einzigen Gäste bis kurz vor Schluss noch 3 Personen kamen. Das Wetter war bis auf einen kurzen Schauer super. Am Haus war ein Spielplatz wo die Kinder spielen konnten.
Gegen 14 Uhr haben wir uns auf den Weg nach Hause gemacht. Die Hälfte zu Fuß die Hälfte mit dem Auto (vor allem die älteren).
Zu Hause haben wir noch die letzten Kuchen fertig gemacht und die Patentante hat die Cupcakes verziert. Es wurde Kaffee gekocht und Eis gegessen.
K3 durfte Geschenke auspacken.
Dann gab es Kaffee und Kuchen und im Anschluss kam überraschenderweise der Schützenumzug doch durch unsere Straße (die ganzen Gäste mussten schnell ihre Autos wegparken auf Anweisung der Nachbarn) weil sie wegen Hitze eine kürzere Route festgelegt hatten.
So konnten wir unseren Gästen noch Programm bieten und das schmücken des Hauses mit bunten Wimpelketten (für die Taufe) hat sich richtig gelohnt.
Die Kinder haben derweil mit den Onkels Fußball gespielt, sich im Planschbecken geaalt oder auch mit dem Wasser die Blumen gegossen. 2 von 3 Kindern liefen den halben Nachmittag nackig durch die Gegend und alle hatten viel Spaß!
Außerdem kam durch den Schützenumzug noch eine Frau vorbei der das Haus (mit ihren Geschwistern zusammen) vorher gehört hat und die ganz begeistert war was wir daraus gemacht haben das es von außen so toll aussieht (sie wohnen den Großteil des Jahres nicht mehr hier und die Geschwister gar nicht) also durfte sie auch innen nochmal schauen und war total begeistert, ich hatte das Gefühl jetzt würde sie auch wieder gerne hier wohnen ;)
Gegen 4 fingen die Gäste an ihre Zelte abzubrechen. Am Ende waren nur noch die Patentante und meine Eltern da.
Also haben der Mann und ich erstmal die geliehenen Bierzeltgarnituren wieder zurück gebracht, wobei es da schon anfing zu tröpfeln und als wir gerade wieder zu Hause waren ging die Sinnflut nieder. Zum Glück ist hier aber sonst nix passiert.
Die Patentante ist dann auch wieder gefahren und meine Eltern (denen aufgefallen war das sie beide morgen frei haben und die deswegen noch über Nacht geblieben sind) und wir haben noch einen Rest Gulaschsuppe und Fladenbrot gegessen. Dann gab es noch Sandmännchen, eine Geschichte von der Oma vorgelesen und ab ins Bett.
Wir haben den Abend gemütlich mit Füße hoch auf dem Sofa mit offenen Fenstern die frische kalte Luft herein ließen ausklingen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen