Donnerstag, 13. August 2015

1. Schultag von K1

K1 Einschulung lief wieder erwarten ganz gut. Er hatte vorher etwas Bedenken weil er nicht so richtig wusste was ihn genau erwartet etc.
Der Gottesdienst fing um 8 Uhr an (naja später aber geplant war 8 Uhr) und war ganz schön auch wenn der katholische Pfarrer (ökumenischer Gottesdienst) noch eine Schulung für den PC gebrauchen könnte ;-) aber der andere Pastor hat es dann mit Humor genommen. Am Ende sollten noch alle Schulkinder zum segnen nach vorne kommen da standen dann alle im Kreis und sie sind reihum gegangen und haben erst jedes Kind gefragt ob sie die Hand auf den Kopf legen dürfen das wollte K1 nicht aber der Pastor hat sich dann hingehockt und die Hände auf K1 Hände gelegt und das war ok für ihn.
Die Einschulungsfeier (fing so 9:15 an) in der Turnhalle war dann auch ganz nett. Alle 6 anderen Klassen der Schule haben gemeinsam ein "Musical" vorgeführt mit dem Fazit jeder sollte so bleiben wie er ist und sich nicht verändern nur weil andere das von ihnen erwarten. Dabei wurde dann aber ein Erstklässler von einer Wespe gestochen und es wurde trotz kühlen sehr dick, so dass sie zum Hausarzt (ca. 50 m von der Schule entfernt) sind wo er noch Cortison gespritzt bekommen hat.
Dann wurden alle Lehrer einmal kurz vorgestellt und auch der Hausmeister (mit dem man sich nach Rat der Direktorin besser nicht anlegen sollte „wink“-Emoticon ) und die beiden Klassenlehrerinnen bleiben vorne und "ihre" Erstklässler wurden aufgerufen und haben sich in der Mitte gesammelt. Dann sind die Erstklässler mit ihren Lehrerinnen und entsprechend den Eltern hinterher durch ein Spalier der großen Schüler zu ihren neuen Klassenzimmern gegangen. Da ist nur der Papa mitgegangen weil K2 sich nicht trennen wollte. Da gab es noch ein paar Zettel für die Eltern und die Schüler durften sich einen Platz suchen, es gab schon mal eine erste Info so die Schüler ihre Materialien lagern können die nicht mit nach Hause müssen. Danach blieben die Schüler mit den Lehrerinnen bis 11:30 in den Klassen und die Eltern/Großeltern etc. durften Kaffee trinken und Kuchen essen gehen.
Um 11:30 haben wir K1 wieder abgeholt. Wir waren noch in der Zwischenzeit zu Hause die restlichen Materialien und
Stupsi holen. Sie hatten in der Zwischenzeit ihre Paten aus der 4. Klasse kennen gelernt, eine Frühstücks und Hofpause gemacht und den Umriss (aufklappbar) einer Schultüte von außen mit dem Motiv ihrer Schultüte bemalt. Die Hausaufgabe bestand dann daraus den Inhalt innen rein zu malen.
Ich denke morgen kann er beruhigter in die Schule starten und die Klassenlehrerin hat schon gesagt: Morgen geht es richtig los!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen